Schuh & Stiefelmacher seit 1937

Boots

Vor mehr als 78 Jahren wurde in der kleinen Stadt Balliansloe, im Herzen Galways an der herrlichen irischen Westküste eine Kooperative gegründet, die den Menschen in der Region Arbeit geben sollte. Benannt nach Madame du Barry, der berühmten Mätresse des französischen Königs Ludwig XV, machte sich das Unternehmen rasch einen Namen als Hersteller hochwertiger Schuhe und bot schon bald einer Reihe fleißiger Handwerker und Handwerkerinnen ein Auskommen.

Dubarrys Renommé als eines der angesehensten und erfolgreichsten Unternehmen Irlands gründet auf dem tief verwurzelten Stolz und Ehrgeiz seiner Arbeiter, Schuhe höchster Qualität herzustellen.

Im Laufe der Jahre expandierte Dubarry und fertigt seine Produkte mittlerweile mit der Unterstützung ausgewählter Partner weltweit. Diese stehen in enger Beziehung zum Unternehmen und teilen unsere hohen Standards in Bezug auf beste Rohstoffe, Komponenten und einzigartiges Design.

Dubarry ist heute weltweit anerkannt und wo immer wir sind, achten wir darauf, ein kleines Stück Irland mit uns zu führen, denn wenn etwas gut ist, sollte man es teilen.

Madame du Barry

Madame du Barry

Als die Eigentümer des neu gegründeten Unternehmens damals 1937 überlegten, wie sie sich von anderen Marken in Irland abheben könnten, beschlossen Sie, ihrem Unternehmen einen europäischen Klang zu verleihen und entschieden sich schließlich für Dubarry, nach Madame du Barry.

Jeanne Bécu wurde in Lothringen, Frankreich, als illegitime Tochter von Anne Bécu geboren, einer Frau von betörender Schönheit, die ihren Unterhalt als Näherin verdiente. Auch Jeanne wuchs zu einer schönen Frau heran, deren attraktives Äußeres sie schnell zur Geliebten mehrerer Adliger machte. 1768 heiratete Jeanne den Grafen Guillaume du Barry und erlangte so den Titel Madame du Barry. Im selben Jahr wurde Ludwig XV während eines Spaziergangs in Versailles auf sie aufmerksam.

Madame du Barry stieg zu einer von Frankreichs berühmtesten Kurtisanen auf und wurde die Mätresse Ludwig XV. Ihre Liaison mit dem König von Frankreich bescherte Madame du Barry hohes Ansehen und zahlreiche Privilegien am französischen Königshof.